BKSi

Automobilbau

Mercedes-Benz MBMH Kecskemét / Ungarn

Leistungsbild

 
Technische Federführung der ARGE Tragwerk, Tragwerksplanung, Karosserierohbau, Lackierung mit Karossenspeicher, Dienstleistungszentrum, Torgebäude
Bauzeit 2009 - 2012
Architekt Kohlbecker A+I
Die Mercedes-Benz Manufacturing Hungary Kft. plant die Errichtung eines neuen Automobilwerkes in Ungarn bei der Stadt Kecskemét. Auf einer Grundstücksfläche von ca. 90 ha sind neben den Infrastrukturmaßnahmen und Energiezentralen ein Presswerk, ein Karosserierohbau, eine Lackierung mit Karossenspeicher, eine Montagehalle sowie Logistik- und Nebengebäude geplant.

Neubau Lackierung Porsche AG, Stuttgart-Zuffenhausen

Leistungsbild Tragwerksplanung
Bauzeit 2009 - 2010
Architekt Kohlbecker A+I

Neubau eines Lackiergebäudes mit Kopfbau und Verbindungsbrücken. Das Gebäude hat eine Grundfläche von ca. 192m x 58m bei einer Gebäudehöhe von ca. 25m. Die Hallenkonstruktion besteht aus einer teilweise 2- geschossigen Stahlkonstruktion auf einer Stahlbetonfertigteilkonstruktion mit Flachgründung. Der Kopfbau ist ein Stahlbetonskelettbau in Fertigteilbauweise, die Verbindungsbrücken zu Rohbau und Montage eine Stahlkonstruktion.

Getriebeproduktionsgebäude Bau 2/43-2, Daimler AG Untertürkheim

Leistungsbild
 
Tragwerksplanung, Bauphysik
Bauzeit 2009 - 2010
Architekt Daimler AG
Produktionsgebäude für die Montage von Getrieben für PKW und VAN. Die zweigeschossige Werkhallenerweiterung mit den Abmessungen von 135m x 86m x 24m ist als Stahlbetonfertigteilkonstruktion im Erdgeschoss und als Stahlkonstruktion im Obergeschoss und den Lüfteraufbauten ausgebildet. Gründung mit Ortbetonpfählen. Der Neubau ist als Erweiterung direkt an eine bestehende Werkhalle angebaut.

Motorenmontagegebäude Bau 150, Daimler AG Mannheim

Leistungsbild Tragwerksplanung
Bauzeit 2007 - 2008
Architekt Daimler AG
Neubau einer eingeschossigen Produktionshalle für die Montage von mittleren bis schwere Motoren und Logistik. Der Neubau hat die Abmessungen von 285m x 90m x 16m und wird an einen Bestandsbau angebaut. Das Hallentragwerk mit Lüfteraufbauten und Zwischengeschossen ist als Stahlkonstruktion ausgebildet. Gründung als Flachgründung mit Einzelfundamenten. Über eine Verbindungsbrücke ist der Neubau mit den benachbarten Gebäuden verbunden.

Motorenproduktionsgebäude Bau 148, Daimler AG Untertürkheim

Leistungsbild Tragwerksplanung, Bauplanung, Wärmeschutznachweis, Berücksichtigung baudynamischer Anforderungen
Bauzeit 2006 - 2007
Architekt Daimler AG
Produktionsgebäude zur Zylinderkopf- und Kurbelgehäusefertigung für Dieselmotoren. Die zweigeschossige Werkhallenerweiterung mit den Abmessungen von 175m x 49m x 18m ist als Stahlbetonfertigteilkonstruktion im Erdgeschoss und als Stahlkonstruktion im Obergeschoss und den Lüfteraufbauten ausgebildet. Gründung mit Ortbetonpfählen. Der Neubau ist als Erweiterung direkt an eine bestehende Werkhalle angebaut.

Nahtabdichtung NAD Bau 34, Daimler AG Rastatt

Leistungsbild Tragwerksplanung
Bauzeit 2005 - 2006
Architekt Daimler AG
Mehrgeschossiges Produktionsgebäude mit den Abmessungen von ca. 220m x 24m für die Bearbeitung von PKW-Rohbaukarossen nach der Grundlackierung. Das ca. 27m hohe Hallentragwerk und die Technikaufbauten als Stahlkonstruktion, das durchgehende Zwischengeschoss der Produktionsebene in Stahl-/Stahlbetonverbundbauweise. Das Gebäude ist durch Verbindungsbrücken mit dem Lackiergebäude verbunden.

Trocknerzentrum Bau 8, Daimler AG Sindelfingen

Leistungsbild Tragwerksplanung
Bauzeit 2005 - 2006
Architekt Kohlbecker A+I
Umbau und Erweiterung der vorhandenen Dachaufbauten von Gebäude 8 zu einem flexiblen Trocknerzentrum für die zukünftigen Baureihen. Anordnung von zwei zusätzlichen Trockneranlagen und Erstellung der erforderlichen Verbindungs- und Erweiterungsbauten als Stahlkonstruktion.

Karosserierohbaugebäude Bau 2, Daimler AG Sindelfingen

Leistungsbild Tragwerksplanung
Bauzeit 2006 - 2007
Architekt Kohlbecker A+I
Zweigeschossige Produktionshalle für Karosserierohbaufertigung mit Logistikflächen und zwei eingehausten Lüfteranlagen auf dem Dach mit den Abmessungen von 130m x 137m x 32 m und Geschoßhöhen von ca. 11,00m. Erdgeschoss als Stahlbetonfertigteilkonstruktion, Obergeschoss sowie die Lüftereinhausung als Stahlkonstruktion. Anschlüsse an die Nachbargebäude über Verbindungsbrücken als Stahlkonstruktion.

Karossenhaus Bau 30, Daimler AG Sindelfingen

Leistungsbild Tragwerksplanung
Bauzeit 2006 - 2007
Architekt Kohlbecker A+I
Neubau eines Karossenpuffers für Rohbaukarossen mit den Abmessungen von 72m x 53m x 25m auf einer Stahlbetonkonstruktion mit der Oberkante von ca.13,60 m. Unterhalb des Stahlbetontisches wird die Halle für die Karossenfertigung genutzt. Zur Errichtung wurde ein Teil von der bestehenden Halle zurückgebaut . Der neue Gebäudekomplex wurde in das Bestandsgebäude konstruktiv integriert.