BKSi

Industriebau

Fab 300, Flex 300, Wacker Siltronic Freiberg

Leistungsbild Bauplanung
Bauzeit  
Architekt BKSi GmbH
Die geplante Baumaßnahme umfasst die Erweiterung der Produktionsanlage für polierte Scheiben durch einen mehrgeschossigen Anbau im Nord-Westen sowie ein Bürogebäude und ein zentrales Versorgungsgebäude. Die Gebäude sind mit Personen- und Technikbrücken miteinander verbunden. Die gesamten Baumaßnahmen sollten unter laufendem Betrieb erfolgen.

Fertigungs- und Lagerhalle, Fa. Kries Waiblingen

Leistungsbild Tragwerksplanung
Bauzeit 2010
Architekt hnp
Das Gebäude beinhaltet die Nutzungen Wohnen, Büro und Produktion.
Es handelt es sich um einen Stahlbetonskelettbau mit 3 Geschossen (Abmessungen: ca. 23 x 47 x 11m). Das Gebäude ist nicht unterkellert. Die Gründung des Gebäudes ist als Tiefgründung konzipiert. Zur Verbindung vom neuen Gebäude mit dem Bestandsgebäude soll im 2.OG eine Stegkonstruktion mit ca. 20,5 m Länge in Stahlbauweise erstellt werden.

Neubau Gebäude I, SHT-Werkstatt, Stuttgart

Leistungsbild Tragwerksplanung
Bauzeit 2010
Architekt Kohlbecker A+I
In dem Gebäude wird der Stuttgarter Teil der DLR-weiten Werkstattorganisation (Systemhaus Technik) untergebracht. Der Neubau, bestehend aus EG, Zwischengeschoss und OG, wird in Massivbauweise ausgeführt. Die Grundfläche beträgt ca. 15 x 30m, die Gebäudehöhe ca. 10,50 m.

Fab 300, + 40K Capability Project, Wacker Siltronic Freiberg

Leistungsbild Tragwerksplanung, Bauplanung
Bauzeit 2007 - 2008
Architekt BKSi GmbH
Erweiterung der Produktionsanlage für polierte Scheiben durch mehrgeschossige Anbauten an das Reinraumgebäude unter laufendem Betrieb. Stahlbetonkonstruktionen für die Geschossebenen und Stahlfachwerkbinder im Plenums-/ Dachbereich. Gründungsmaßnahmen aufgrund der Infrastrukturdichte als Pfahlgründung.

Neubau Versuch Musterbau, EvoBus Mannheim

Leistungsbild Tragwerksplanung
Bauzeit 2007 - 2008
Architekt Kohlbecker A+I
Neubau einer Industriehalle mit angegliedertem Bürotrakt in dem die Entwicklungsbereiche Versuch, Muster- und Rohbau für die Omnibusproduktion zusammengefasst werden. Das Gebäude hat eine Grundfläche von ca. 138,00 m x 42,00 m bei einer Gebäudehöhe von ca. 10,00 m. Die Hallenkonstruktion besteht aus einer 1-geschossigen Stahlkonstruktion mit Stahlbetonfertigteilstützen, die Bühneneinbauten als Stahlbetonfertigteilkonstruktionen. Der Kopfbau ist ein 4-geschossiger Stahlbetonskelettbau in Fertigteilbauweise auf einer Grundfläche von
42,00m x 15,00m mit einer Gebäudehöhe von ca. 10,00m.

Gelproduktion Gebäude G 49, DLR Lampoldshausen

Leistungsbild Tragwerksplanung, Bauplanung
Bauzeit 2006 - 2007
Architekt BKSi GmbH
Produktionsgebäude für die Herstellung von Geltreibstoffen, bestehend aus Mischraum und Abstellräumen, eingeschossiges Gebäude in Stahlbeton-Massivbauweise, Leitstand im Gebäude M11, Bemessung der Gebäudehülle für Explosionslasten, Ausblasflächen und Sicherheitsanforderungen nach BGV/B5
 

Erdgasübernahmestation Daimler AG, Sindelfingen

Leistungsbild Tragwerksplanung, Bauplanung
Bauzeit 2006 - 2007
Architekt Daimler AG
Beim Heizkraftwerk der DaimlerChrysler auf dem Werksgelände wurde für die Energieversorgung eine neue Erdgasübernahmestation errichtet. Eingeschossige Stahlbetonkonstruktion mit den Abmessungen von ca. 17,00m x 9,00m, in der die Mess- und Regelungsanlagen für die Erdgasübernahme sowie die Leittechnik und die Wärmetauscher unterge- bracht sind. Das Gebäude ist mit Rüttelstopfsäulen gegründet.